Alle news

Online-Casinos sind nun endlich in ganz Deutschland legal!

Betreiber in Deutschland können seit dem 1. Juli 2021 Poker und Spielautomaten online anbieten. Bisher waren Sportwetten die einzige Form des Online-Glücksspiels, die im ganzen Land erlaubt war. Nur Schleswig-Holstein war der Vorreiter für diese Änderung.

Online-Casinos sind nun endlich in ganz Deutschland legal!

Dieser legendäre Start kommt nach einer Abstimmung im Bundestag über einen Gesetzesentwurf, zu dem auch die umstrittene Steuer von 5,3% auf Einsätze bei Online-Slots und Poker gehört.

Die Betreiber haben den Steuersatz kritisiert, zusammen mit anderen Teilen der Online-Glücksspielregulierung des Landes. Es gab einen Kommentar vom Deutschen Sportwettenverband (DSWV), in dem sie sagten, der Erfolg der neuen Glücksspielregulierung in Deutschland wäre dadurch gefährdet.

Der DSWV sagte, dass die Regulierung, einschließlich Richtlinien wie der Steuersatz auf den Umsatz, eine Obergrenze von 1.000 € pro Monat und eine Obergrenze von 1 € pro Spielautomat, unattraktive Rahmenbedingungen für lizenzierte Betreiber schaffen würde.

Sie forderten von den deutschen Behörden, mit strengen Sanktionen gegen die Offshore-Casinos vorzugehen, damit sie nicht weiter mit Ausnahmen auf Kundenfang gehen können.

Neues Gesetz, neue Herausforderungen

Ab dem 1. Juli 2021 tritt deutschlandweit der neue Glücksspielstaatsvertrag (ISTG 2021) in Kraft, der neue Möglichkeiten für Sportwetten, virtuelle Spielautomaten und Online-Poker für private Anbieter beinhaltet. Zusätzlich wird das neue ISTG 2021 neue Regeln für Werbung enthalten. Mit dem ISTG 2021 wird auch die Steuerregelung für Sportwetten, virtuelle Spielautomaten und Online-Poker in Deutschland geändert. Lizenzen, die nach dieser Neuregelung erteilt werden, sind in ganz Deutschland gültig.

Bedingungen für die Lizenzerteilung

Mit dem ISTG 2021 können private Anbieter Lizenzen für das Anbieten von Sportwetten, virtuellen Spielautomaten und Online-Poker beantragen. Die Lizenzen werden für einen Zeitraum von fünf Jahren gültig sein. Die Verordnung umfasst keine Online-Casinospiele. Man definiert das im Fachjargon als „virtuelle Simulationen von Casino-Spielen“ (z.B. Blackjack und Roulette) und „Live-Übertragungen von real stattfindenden Casino-Spielen mit der Möglichkeit einer Echtzeit-Teilnahme über das Internet“. Für die Lizenz für Online-Casinospiele bringt wieder Gesetze der einzelnen Bundesländer mit sich. Wahrscheinlich wird sich der Gesetzgeber an den Vorgaben für eine Lizenz zum Betrieb eines landbasierten Casinos orientieren.

Als Antragsteller muss man eine Sicherheitsleistung in Höhe von mindestens 5 Mio. EUR für die Lizenz einbringen. In bestimmten Fällen kann das sogar auf die Höhe des erwarteten monatlichen Durchschnittsumsatzes erhöht werden (bis höchstens 50 Mio. Euro).

Soweit unterschiedliche Online-Glücksspielangebote über dieselbe Internet-Domain angeboten werden, muss der Betreiber für jede Glücksspielform einen eigenständigen und grafisch getrennten Bereich bereitstellen. Außerdem ist sogenanntes Cross-Advertising untersagt. Die Spieler dürfen nicht in verschiedenen Bereichen gleichzeitig spielen.

Wenn man sich in einem Online-Casino registriert, dann kann man dort ein monatliches Einzahlungslimit von höchstens 1.000€ festlegen. Diese Grenze gilt pro Spieler und nicht pro Online-Casino oder Anbieter. Das bedeutet, dass ein Spieler grundsätzlich 1.000€ pro Monat über alle Glücksspielplattformen hinweg ausgeben darf.

Die zuständige Behörde wird die Einhaltung des EUR 1.000-Limits über eine zentrale Datenbank überwachen. Für die Anbindung und Nutzung dieser Datenbank müssen die Anbieter eine Gebühr entrichten.

Für virtuelle Spielautomaten gilt eine Mindestzeit pro Spiel von 5 Sekunden und ein maximaler Einsatz von 1€.

Zusätzlich gelten spezifische Regeln z.B. zur Verifizierung für Spieler, Ausschluss von Minderjährigen und Selbstausschlussregeln.

Regeln für die Werbung

Konzessionierte Betreiber dürfen ihre Angebote nach den neuen Regeln des ISTG 2021 bewerben. Es wird nur noch Werbung erlaubt sein, die folgende Grundsätze beachtet

-Werbung, die "Nicht-Spieler" zur Teilnahme motiviert oder zu übermäßigem Glücksspiel anregt, ist verboten.

-Werbung, die sich speziell an Minderjährige oder vergleichbar gefährdete Personen richtet, ist verboten.

-Irreführende Werbung ist untersagt.

-Werbung und redaktionelle Inhalte sind zu trennen.

-Werbung nach dem Revenue-Share-Modell, z. B. mit Affiliate-Links, ist verboten.

-Zwischen 6.00 und 21.00 Uhr ist Werbung für virtuelle Spielautomaten, Online-Poker und Online-Casinospiele über Rundfunk (d. h. TV/Radio) oder online verboten.

Darüber hinaus dürfen nach ISTG 2021 aktive Sportler oder Sportfunktionäre nicht mehr für die Werbung für Sportwetten verwendet werden.

Allgemeines Sponsoring von Sportmannschaften (z.B. auf Trikots) bleibt weiterhin zulässig.

Neue Steuerregelungen

Die Besteuerung für Online-Poker und virtuelle Spielautomaten wird nach dem Einsatz abzüglich der Steuer für virtuelle Spielautomaten berechnet. Zum Einsatz gehören alle Ausgaben, die dem Spieler für die Teilnahme am Online-Poker oder virtuellen Spielautomaten entstehen. Beim Online-Poker gehören dazu auch alle Teilnahmegebühren und alle Einsätze, die im Laufe eines Spiels getätigt werden. Die Steuer beläuft sich auf 5,3%.

Die Steuer für Sportwetten wird von 5 % auf 5,3 % der jeweiligen Bemessungsgrundlage erhöht. Alles andere bleibt gleich.

Spieler äußern Sorgen über steigende Kosten

Durch diese Besteuerung kann es natürlich gut passieren, dass die Online-Casinos ihre Kosten an die Spieler „weiterreichen“. Einige Fans von Online-Casinos haben sich schon im Internet verbreitet, dass sie fürchten, dass dadurch Kosten für eine Anmeldung, oder sonstige „Ersatzgebühren“ entstehen können, damit die Casinos ihre Gewinne auf einem guten Level halten können.

Wir warten gespannt darauf, ob die Lage sich noch ändern wird, oder ob es wirklich alles dabei bleibt.

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[[notification-years-text]]

TOP Casinos
Weitere Casinos

Länder- und Spracheinstellungen

  1. Wähle deine Sprache

  2. Wähle dein Land
    Wir zeigen nur Casinos an, die Spieler aus Ihrem Land akzeptieren.