Wie man Spielautomaten spielt

Es gibt viele Namen dafür - Spielautomat, Slot Machine, Groschengrab, einarmiger Bandit und Jukebox. Unabhängig davon welches Wort Sie verwenden, Spielautomaten bleiben eines der beliebtesten Casino-Spiele überhaupt. Das Konzept von Spielautomaten ist recht einfach. Drücken Sie eine Taste und beobachten Sie, wie drei oder mehr sich drehende Walzen eine Reihe von Symbolen anzeigen. Wenn eine Walze das gleiche Bild über die gesamte Gewinnlinie zeigt, haben Sie schon gewonnen. Bestimmte Bilder bringen auch automatische Gewinne. Ihre Auszahlung hängt davon ab, welche Symbole entlang der Gewinnlinie landen.

Grundwissen zu Spielautomaten

Es ist kein Geheimnis, warum Spielautomaten zu einem großen Geschäft in Casinos auf der ganzen Welt geworden sind. Sie sind einfach zu spielen, es gibt eine riesige Auswahl, die Mindesteinsätze sind günstig, und es gibt eine Chance, auch mit kleinen Einsätzen große Gewinne zu machen. 

Während Spielautomaten deutlich weniger Geld zurückzahlen als Tischspiele, bleiben sie aber wegen ihrer einfachen Bedienung für Spieler aller Klassen ein Muss. Es gibt praktisch keine Lernkurve und nur wenige Strategien zu beherrschen. Geben Sie einfach Ihre Währung ein, drücken Sie einen Knopf oder ziehen Sie an einem Griff und warten Sie, bis sich die Walzen nicht mehr drehen. Dann sehen Sie, welche Symbole auf der Gewinnlinie landen. 

Es kann schwierig sein, ein Tischspiel zu finden, das einen Mindesteinsatz von weniger als 5€ hat. Das macht eben Spiele wie Baccarat und Roulette für Spieler mit kleinen Einsätzen unattraktiv. Spielautomaten geben Spielern jedoch die Möglichkeit, mit viel weniger Geld zu spielen. Fast alle Spielautomaten können für nur einen Cent pro Dreh gespielt werden. Zu diesem Preis können Sie eine ganze Stunde lang spielen und werden nicht mehr als ein paar Euro ausgeben.

Sie sollten aber daran denken, dass je weniger Sie setzen, Sie wahrscheinlich auch desto weniger gewinnen werden. Der höchste Jackpot, der bei den meisten dieser Automaten zu finden ist, liegt in etwa beim 1.000-fachen Einsatz. Das bedeutet, wenn Sie nur einen Cent pro Dreh setzen, würde Ihnen der Jackpot auch nur 10€ auszahlen. Wenn Sie Ihren Einsatz auf 1€ erhöhen und den Jackpot gewinnen, wird Ihre Auszahlung auf 1.000€ erhöht. 

Es ist zwar ziemlich einfach, mit Spielautomaten kleine Beträge zu gewinnen, aber es ist noch einfacher zu verlieren. Im Durchschnitt können Sie damit rechnen, etwa das 50-fache von dem Betrag zu verlieren, den Sie bei jedem Dreh setzen. Wie viel Sie verlieren, hängt jedoch auch von der Geschwindigkeit ab, mit der Sie spielen. Es ist bei modernen Spielautomaten relativ einfach, schnell zu spielen. Wenn Sie etwas langsamer machen, kann das dazu beitragen, Ihre Verluste zu reduzieren. 

Arten von Spielautomaten

Wenn Sie noch nie Spielautomaten gespielt haben, kann es Ihnen vielleicht so vorkommen, als wären sie alle gleich. Während die meisten dieser Maschinen dieselben Grundregeln haben, können sie sich bei den Mindesteinsätzen und Auszahlungen erheblich voneinander unterscheiden. Moderne Spielautomaten gibt es von klassischen Single-Coin-Automaten mit drei Walzen, bis hin zu komplizierten Multi-Coin Touchscreen-Videoautomaten.

Zu den drei Hauptarten von Spielautomaten gehören:

1. Progressive Spielautomaten

Progressive Spielautomaten funktionieren ähnlich wie die meisten anderen Spielautomaten auch. Diese Spielautomaten bieten den Spielern jedoch zusätzlich die Möglichkeit, einen Jackpot zu gewinnen. Bei den meisten Spielautomaten ist der Jackpot normalerweise ein fester Betrag. Bei progressiven Spielautomaten ist das anders - der Jackpot steigt jedes Mal weiter an, wenn die Walzen gedreht werden. Darüber hinaus sind progressive Spielautomaten oft miteinander vernetzt. Das bedeutet, dass je mehr Personen spielen, desto größer auch der Jackpot wird.

2. Spielautomaten mit Multiplikator

Bei Spielautomaten mit Multiplikator können die Spieler richtig große Gewinne machen, wenn sie ihre Gewinne auf das Doppelte, Dreifache, 100fache oder sogar mehr multiplizieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Multiplikatoren auszulösen. In einigen Fällen werden die Gewinne während einem normalen Spiel multipliziert. In anderen Fällen werden sie bei Bonusrunden oder Freispielen ausgelöst.

3. Video-Spielautomaten

Moderne Video-Spielautomaten haben meistens fünf Walzen, was mehr Symbole und Gewinnlinien mit sich bringt. Mit mehr Gewinnlinien können Sie als Spieler Ihren Einsatz erhöhen und damit auch Ihre Chancen auf eine bessere Auszahlung. Diese Automaten sind ebenfalls digital, d.h. die Walzen sind auf einem Bildschirm zu sehen und Sie drücken eine Taste auf dem Touchscreen, anstatt an einem Hebel zu ziehen. 

Gameplay und Boni

Wie bei den meisten anderen Casinospiele geht es bei Spielautomaten um Wetten. Wenn Sie in einem Live-Casino spielen, müssen Sie mit Geld oder einer Karte einzahlen. Bei Online-Spielautomaten müssen Sie Geld auf Ihr Konto einzahlen. Jedes Unternehmen bietet andere Einzahlungsmöglichkeiten, aber die meisten Online-Casinos akzeptieren Kreditkarten, Debitkarten, E-Wallets und Banküberweisungen. 

Sobald Sie Ihren Einsatz gemacht haben, wird es Zeit die Walzen zu drehen. Sobald Sie die Taste zum Drehen der Walzen drücken, lösen Sie dadurch den Zufallszahlengenerator der Maschine aus. Das führt dazu, dass eine zufällige Kombination von Zahlen an die Walzen gesendet wird. Die Walzen stoppen nach einigen Sekunden von selbst. Einige Spielautomaten haben auch eine "Stopp" Taste, mit dem Spieler die Walzen manuell stoppen können.

Bei Spielautomaten gibt es mehrere Möglichkeiten zu gewinnen. Sie gewinnen, wenn Sie die gleichen Symbole über die gesamte Gewinnlinie bekommen. Einige Spiele haben auch Gewinne bei bestimmten Symbolkombinationen. Diese Kombinationen finden Sie in der Auszahlungstabelle des Spiels. Diese ist im Normalfall auf der Vorderseite des Automaten zu sehen, oder kann über ein Menü aufgerufen werden. 

Boni und Freispiele sind bei Casino-Spielautomaten üblich. Diese Belohnungen dienen als Anreiz dazu, die Menschen zum Spielen zu bewegen. Bonusrunden und Freispiele funktionieren genauso wie das normale Spiel, aber sie können größere Auszahlungen bringen und bieten eine Chance darauf, den Jackpot zu knacken. Einige Spielautomaten haben auch "Minispiele". Das sind schnelle und einfache Spiele, die einem zusätzliche Chancen für einen Gewinn bringen.

Wetten bei Spielautomaten

Es ist allgemein bekannt, dass Spieler mit größeren Einsätzen auch größere Gewinne bekommen. Das liegt daran, dass Casinos gewöhnlich höhere Auszahlungsquoten für Spielautomaten festlegen, die höhere Einsätze verlangen. 

Manchmal bringen Spielautomaten unverhältnismäßig hohe Gewinne, wenn Sie mehr setzen. Wenn Sie zum Beispiel in der Auszahlungstabelle eines Spielautomaten mit drei Walzen folgendes sehen: Der größte Jackpot zahlt 500 Münzen, wenn nur eine Münze gesetzt wird, 1.000 Münzen bei zwei Münzen Einsatz, springt aber dann auf 2.000 Münzen, wenn Sie drei Münzen setzen. Dies zeigt, dass im Allgemeinen größere Einsätze zu einer besseren Auszahlung führen können. Das Ganze ist aber auch mit höheren Risiken verbunden.

Wenn Sie noch keine Erfahrung mit Spielautomaten haben, dann gibt es ein paar grundlegende Begriffe, die Sie auf jeden Fall kennen sollten. Dazu gehören:

  • Treffer - Dieser Begriff wird verwendet, um einen erfolgreichen Dreh zu beschreiben.
  • Jackpot - Das ist der höchste Betrag, den ein Spieler gewinnen kann.
  • Maximaler Einsatz - Der maximale Einsatz ist, wie viele Münzen ein Spieler bei einem einzigen Dreh setzen kann.
  • Mehrere Gewinnlinien - Wenn ein Spieler auf mehrere Gewinnlinien setzt, um seine Gewinnchancen zu erhöhen.
  • Wild-Symbol - Diese Symbole können gegen andere Symbole ausgetauscht werden, um Gewinnkombinationen zu erstellen. 
  • Zickzack - Ein Zickzack sind Gewinnlinien, die es bei Spielautomaten mit mehreren Gewinnlinien gibt.

Auszahlungsquoten

Der durchschnittliche Spielautomat ist so programmiert, dass er zwischen 82 und 98 Prozent an Gewinnen auszahlt. Das bezeichnet man als Return to Player (RTP) oder "theoretische Auszahlungsquote". Das bedeutet, wenn ein Spielautomat 1€ pro Dreh kostet und einen RTP von 97% hat, er durchschnittlich 970.000€ an seine Spieler zurückgibt, die in dieser Zeit insgesamt 1.000.000€ eingezahlt haben.

Oftmals bieten Online-Casinos den Spielern eine bessere Auszahlungsquote als Casinos vor Ort. Das liegt zum einen an den niedrigeren Unkosten und auch der Tatsache, dass online theoretisch eine unbegrenzte Anzahl von Spielern dasselbe Spiel zur gleichen Zeit spielen kann. Casinos sind gesetzlich dazu verpflichtet, eine Mindestauszahlungsquote zu erfüllen. Das kann in den USA je nach Bundesstaat variieren, aber die meisten Bundesstaaten haben eine Auszahlungsquote für Spielautomaten, der bei 80% oder höher liegt. In Deutschland ist die Auszahlungsquote für Spielautomaten seit 2014 nicht mehr gesetzlich geregelt, hier gelten andere Regelungen.

Beim Vergleich von Auszahlungsquoten können Sie auf die Begriffe "locker" und "eng" stoßen. Ein loser Spielautomat zahlt öfter und mit einer höheren Auszahlungsquote aus. Ein enger Automat zahlt weniger häufig aus und hat eine kleinere Auszahlungsquote. Ob online oder im Casino, Sie wollen immer die lockereren Automaten spielen.

Strategien für Spielautomaten

Es gibt unzählige Strategien für Spielautomaten im Internet, aber viele davon funktionieren nicht wirklich. Was den meisten dieser Strategien den Wind aus den Segeln nimmt, ist der Hausvorteil. Spielautomaten sind speziell darauf ausgelegt, weniger Geld zurückzugeben, als sie einnehmen. Das heißt, egal was Sie machen, um sich einen Vorteil zu verschaffen, Sie können das System nicht schlagen. 

Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine Strategien für Spielautomaten gibt. Es gibt bestimmte Strategien, die helfen können, Ihre Gewinnchancen zu erhöhen und im Laufe der Zeit Geld zu sparen.

Einige der bekanntesten Wettstrategien für Spielautomaten sind:

Anti-Martingale

Auch als "Umgekehrte Martingale" bezeichnet. Bei diesem Wettsystem reduziert der Spieler seine Einsätze nach einem Verlust und erhöht seine Einsätze entsprechend nach einem Gewinn. Das trägt dazu bei, dass es weniger Pechsträhnen gibt und nutzt gleichzeitig die Vorteile von Glückssträhnen. Leider basiert diese Strategie nicht nur auf Logik, da jeder Dreh unabhängig ist und keinen Einfluss auf frühere oder zukünftige Drehs hat.

Das Leitersystem

Das Leitersystem ist eine einfache Strategie, bei der Spieler ihre Einsätze beim Gewinnen erhöht und beim Verlieren verringert. Dieses Wettsystem wurde entwickelt, um die Vorteile von Phasen/Strähnen zu nutzen. Natürlich gibt es bei Spielautomaten keine "echten" Strähnen, so dass Ihre Strähne genauso schnell enden kann, wie sie begonnen hat.

Zick-Zack-Methode

Bei der Zick-Zack-Methode muss der Spieler die anderen Spieler um sich herum genau beobachten. Wenn Sie sich die Automaten anderer Spieler ansehen, können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, welche Muster bei den Walzen am häufigsten vorkommen und welche in letzter Zeit keine großen Gewinne gebracht haben. Bei dieser Methode ist die Anordnung am besten, die wie ein Diamant aussieht. Die Suche nach Mustern ist nicht immer möglich, insbesondere bei Online-Spielautomaten, aber dennoch haben einige Spieler mit dieser Methode Erfolg. 

"Play and Run"

Bei der nächsten Spielautomaten-Strategie dürfen Sie keinen Spielautomaten länger als fünf Minuten spielen und müssen dann zum nächsten gehen. Wenn Sie um Beispiel 100€ für Spielautomaten ausgeben möchten, würden Sie bei jedem Automaten einen Einsatz von 20€ machen. Obwohl es keine wirkliche Strategie hinter dieser Methode gibt, können Sie damit die verschiedenen Automaten kennenlernen. 

Das Geld im Auge behalten

Es ist unglaublich wichtig, dass Sie wissen, wie Sie Ihre Ausgaben und Einnahmen im Auge behalten können, wenn Sie schnelle Casinospiele wie Spielautomaten spielen. Einen finanziellen Überblick zu behalten erfordert keine komplexe Mathematik. Stattdessen sollten sich Spielautomaten-Spieler darauf konzentrieren, ihre Gewinne und Verluste im Auge zu behalten. Das kann man einfach mit einer Spielautomaten-Clubkarte machen. Wenn Sie online spielen oder keine Clubkarte wollen, können Sie auch Herr der Lage bleiben, indem Sie sich einfach die Beträge am Automaten ansehen.

Überlegen Sie zuerst, wie viel Geld Sie bereit sind zu verlieren, bevor Sie überhaupt etwas auf Ihr Konto einzahlen. Teilen Sie diese Zahl dann durch die Stunden, die Sie spielen möchten. Wenn Sie zum Beispiel mit 500€ an die Spielautomaten gehen und nicht mehr als 50€ pro Stunde verlieren wollen, dann sollten Sie eine Pause einlegen, sobald Sie 50€ in einer Stunde verloren haben. Wenn dann die nächste Stunde beginnt, können Sie wieder weiterspielen.

Sie sollten auch wissen, wann es Zeit ist zu gehen. Das ist zwar immer eine persönliche Entscheidung, aber es kann ratsam sein, sich gleich am Anfang ein Gewinnlimit zu setzen. Natürlich wird es davon abhängen, mit wie viel Sie anfangen. Wenn Sie zum Beispiel mit 500€ starten und sich Ihr Geld verdoppelt hat, können Sie an dieser Stelle aufhören zu spielen und Ihren Gewinn genießen. Beim Spielen kann es natürlich auch manchmal schwierig sein, sich an Grenzen zu halten, doch das kann auf lange Sicht große Verluste verhindern.

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[[notification-years-text]]

TOP Casinos
Weitere Casinos

Länder- und Spracheinstellungen

  1. Wähle deine Sprache

  2. Wähle dein Land
    Wir zeigen nur Casinos an, die Spieler aus Ihrem Land akzeptieren.