Blackjack Strategie

Im Gegensatz zu den meisten anderen Casinospielen können und werden beim Blackjack Ihre Entscheidungen den Spielablauf, also das Gameplay beeinflussen, was wiederum Auswirkungen darauf hat, ob Sie gewinnen oder verlieren. Aus diesem Grund sind Strategien beim Blackjack tatsächlich effektiver als bei jedem anderen Spiel und können Ihre Gewinnchancen deutlich erhöhen.

Beim Blackjack wirken sich die Strategien auf den Spielablauf (das Gameplay) und nicht nur auf die Wetten aus. Diese Strategien helfen Ihnen, Ihre Chancen darauf zu erhöhen, das Haus zu schlagen. Es sind nicht nur Strategien, um Ihr Geld effektiver zu verwalten, wie zum Beispiel beim Roulette. Denken Sie aber daran, dass auch Wettstrategien helfen können, denn ein effektives Geld- und Wettmanagement ist sehr wichtig.

Blackjack Strategien zum Spielablauf, Gameplay

Wenn Sie Blackjack spielen, können Sie ein paar verschiedene Strategien nutzen, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen. Diese Strategien bieten im Prinzip mathematische Anhaltspunkte dafür, wann man teilen, bleiben, ziehen, verdoppeln oder aufgeben sollte.

Die beliebteste Blackjack-Strategie wird Grundstrategie genannt und Sie sollten auf jeden Fall gut damit vertraut sein, bevor Sie versuchen, Blackjack zu spielen. Es gibt eine Reihe von Regeln, die Sie immer im Hinterkopf behalten sollten. Mit diesen Gedankenstützen werden Sie wissen, was zu tun ist, wahrscheinlich sollten Sie sie einfach auswendig lernen.

Die Grundstrategie besteht aus einer Reihe von Teilstrategien. Jede davon nimmt als Voraussetzung an, dass Ihre einzigen Informationen die aufgedeckte Dealer-Karte, auch bekannt als Upcard, und Ihre eigenen Karten sind.

Eine Teilstrategie ist die Surrender-Strategie, die Ihnen sagt, wann Sie die Surrender-Regel (Aufgeben) anwenden sollten. Aufgeben bedeutet, dass Sie denken, dass Sie sehr geringe Gewinnchancen haben. Sie geben dabei das Spiel gegen den Dealer auf. Das bedeutet schlussendlich, dass Sie die Hälfte Ihres Einsatzes behalten können.

Eine weitere Teilstrategie ist die Splitting-Strategie. Sie gibt Ihnen mathematische Ratschläge, wann Sie teilen (splitten) sollten und wann nicht. Beim Teilen soll vor allen Dingen der Hausvorteil reduziert werden, aber viele Spieler treffen sehr schlechte Entscheidungen, wenn es um Teilen (Splitten) geht. Zum Beispiel werden viele Spieler sofort ein Paar 10er teilen. Diese Strategie besagt jedoch eindeutig, dass man das nie tun sollte.

Dann gibt es auch noch Nehmen- und Halten-Strategien (Hit und Stand), die Ihnen im Grunde nur sagen, wann Sie eine weitere Karte nehmen sollten (Hit) und wann Sie auf Grundlage Ihrer Karten sowie den Karten des Dealers halten (Stand) sollten. Wenn Sie Zum Beispiel eine Punktzahl zwischen 12 und 16 haben, sollten Sie nur dann eine Karte ziehen, wenn der Dealer eine Karte im Wert von 7 Punkten oder mehr hat. Wenn Sie jedoch insgesamt 12 haben, können Sie eine Karte ziehen, auch wenn der Dealer eine 2 oder 3 hat.

Dann haben wir noch die Verdoppelungsstrategie. Das ist ein offensiver Ansatz, wenn der Dealer in einer gefährdeten Position zu sein scheint.

Eine eher professionelle Blackjack-Strategie ist das Kartenzählen. Das Problem bei dieser Strategie ist, dass die meisten Casinos schon dagegen gewappnet sind, denn ein guter Kartenzähler kann eine Menge Geld gewinnen und dem Casino eben eine Menge Geld aus der Tasche ziehen.

Diese Strategie ist zwar nicht illegal - obwohl Casinos als gemeinsame Lobby versucht haben, sie illegal zu machen - doch wenn Sie beim Kartenzählen erwischt werden, wird Sie das Casino sehr wahrscheinlich bitten zu gehen und nicht mehr zu kommen. Wenn Sie viel gewinnen, könnten sie Sie sogar bei allen anderen Casinos in der Gegend auf die schwarze Liste kommen.

Der Hauptteil beim Kartenzählen ist, dass Sie sich merken, welche Karten während des Spiels ausgegeben wurden. Da es in jeder Runde nur eine begrenzte Anzahl von Karten im Spiel gibt, können Sie mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit vorhersagen, welche Karten noch kommen werden und dann entsprechend setzen.

Machen Sie sich keine Sorgen, Sie brauchen kein fotografisches Gedächtnis, um Karten zu zählen. Es gibt eine Reihe von Strategien, die Sie dafür nutzen können und die das alles ganz einfach machen. Der schwierigere Teil an dem Ganzen ist, dass das Casino Sie nicht auffordert zu gehen. Bei einem Online-Casino ist das natürlich kein Problem.

Die Blackjack Strategie-Tabelle

 2345678910A
5HHHHHHHHHH
6HHHHHHHHHH
7HHHHHHHHHH
8HHHDDHHHHH
9DDDDDHHHHH
10DDDDDDDDHH
11DDDDDDDDDD
12HHSSSHHHHH
13SSSSSHHHHH
14SSSSSHHHHH
15SSSSSHHHHH
16SSSSSHHHHH
17SSSSSSSSSS
A,2HHDDDHHHHH
A,3HHDDDHHHHH
A,4HHDDDHHHHH
A,5HHDDDHHHHH
A,6DDDDDHHHHH
A,7SDSDSDSDSSSHHS
A,8SSSSDSSSSSS
A,9SSSSSSSSSS
2,2PPPPPPHHHH
3,3PPPPPPPHHH
4,4HHPPPHHHHH
5,5DDDDDDDDHH
6,6PPPPPPHHHH
7,7PPPPPPPHSH
8,8PPPPPPPPPP
9,9PPPPPSPPSS
T,TSSSSSSSSSS
A,APPPPPPPPPP
H = Hit
S = Stand
P = Split
D = Double (Hit if not allowed)
DS = Double (Stand if not allowed)
RH = Surrender (Hit if not allowed)
RS = Surrender (Stand if not allowed)

Blackjack Spiel Variationen

Um Ihnen den Einstieg für das beliebte Kartenspiel Blackjack zu erleichtern, stellen wir Ihnen nachfolgend eine Strategie-Tabelle zur Verfügung. An dieser können Sie sich ganz einfach während einem Spielzug orientieren und sich über mögliche Kombinationen und Spielausgänge informieren. Hierzu werfen Sie zuerst einen Blick auf die linke Spalte und lesen hier den mathematischen Wert Ihrer Karten ab. Die horizontale Spalte hingegen gibt den Kartenwert des Dealers wieder. Nun kombinieren Sie lediglich das Ergebnis in der Tabelle und sehen, welche Taktik nun vorteilhaft wäre. Somit besteht für Sie die Möglichkeit, den Hausvorteil des Dealers auf ein Minimum zu reduzieren.

Entscheidungen teilen sich in die folgenden Kategorien, um Ihnen einen besseren Überblick in der Strategie-Tabelle zu geben.

  • Hit (eine weitere Karte ziehen)
  • Split (die vorhandenen beiden Karten teilen)
  • Stand (keine weitere Karte ziehen)
  • Surrender (Spielaufgabe oder Versicherung in Falle eines Blackjack des Dealers)
  • Double (den Einsatz verdoppeln)

Es ist hier immer wichtig, die richtige Entscheidung, basierend auf der eigenen Strategie zu treffen. Die Anzahl der Kartendecks, die beim Blackjack Tischspiel zur Anwendung kommen, ist ebenfalls ausschlaggebend für die Nutzung der richtigen Blackjack Strategie-Tabelle.

Hier einige Beispiele zum besseren Verständnis:

Der Dealer zieht eine 5 und wir ziehen eine 10 und eine 7 (17). In diesem Fall bedeutet das für uns, keine weitere Karte mehr zu ziehen (Stand).

Der Dealer startet das Spiel mit einem Ass (1 bzw. 11) und wir mit einer 6 und einer 8 (14). Hier ziehen wir eine weitere Karte (Hit).

Hat der Dealer eine 2 und wir eine 5 und 6 (11), sollten wir versuchen unseren Einsatz zu verdoppeln (Double).

Blackjack Surrender Strategie

Blackjack Surrender ist eine beliebte Form von Blackjack, das seinen Namen von einer speziellen Regel des Spiels hat. Diese erlaubt es den Spielern, die nach dem anfänglichen Austeilen annehmen mit ihrer Hand zu verlieren, für die Kosten Ihres halben Einsatzes aufzugeben.

Diese Spielvariante erfreut sich großer Beliebtheit in Europa und wird sowohl in vielen europäischen Kasinos wie auch in jeden Playtech Online-Casino angeboten.Leider ist es nicht so populär in den USA, so haben es Spieler sehr schwer, Surrender Blackjack in Kasinos in den USA oder Online-Casinos für US-Spieler zu finden.

Blackjack Surrender Regeln

Zunächst ist es wichtig daran zu denken, dass theoretisch die Surrender-Regel den meisten Blackjack-Varianten zugefügt werden kann. Die Regeln der Blackjack-Regel bleiben bestehen, nur die hinzugefügte Regel des Surrender ist erlaubt.

Nehmen wir einmal an, Sie spielen Surrender Blackjack mit den folgenden Regeln:

  • Der Croupier muss bis zu 16 ziehen und bei 17 oder mehr halten
  • Resplit ist nicht erlaubt
  • Doubling Down nach einem Split ist gestattet
  • Ein weitere Karten ziehen nach splitten von Assen ist nicht gestattet
  • Ein Ass und eine Karte mit dem Wert von 10 in einer gesplitteten Hand zählen nicht als natürlicher Blackjack
  • Insurance zahlt 2:1

Wie man spielt

Das eigentliche Spiel wird in gewohnter Weise gespielt. Der Spieler wird einen Wetteinsatz platzieren und ihm werden zwei Karten ausgeteilt. Im Fall, dass die offenen Karte des Croupiers ein Ass ist, kann der Spieler Insurance kaufen. Falls die offenen Karte des Croupiers einen Wert von 10 hat, würden man checken, um zu sehen ob dieser einen natürlichen Blackjack hat. Trifft dies zu, ist der ursprüngliche Wetteinsatz verloren und die Insurance-Wette zahlt 2 zu1.

Für den Fall dass sowohl der Croupier als auch der Spieler einen natürlichen Blackjack haben, wird die ursprüngliche Wette geschoben, aber die Insurance-Wette wird 2 zu 1 bezahlt.

Wenn weder der Croupier noch der Spieler über einen natürlichen Blackjack verfügen, wird dem Spieler die Option zum aufgeben ("surrender") seiner Hand gegeben, bevor irgend ein anderer Spielzug gemacht wird. Unter diesen Umständen wird der Spieler die Hälfte seines ursprünglichen Wetteinsatzes zurückerhalten. Die andere Hälfte geht an das Kasino verloren.

Dies wird als "late surrender" (zu Deutsch "späte Aufgabe") bezeichnet. Es gibt auch Spiele, die "early surrender", also eine frühe Aufgabe, anbieten, welche vorherig gegenüber dem Croupier gemacht wird, der seine Hand auf einen natürlichen Blackjack überprüft. Early Surrender kann auch bei No-Hole-Card Blackjack zur Verfügung stehen, also bei einem Spiel bei dem beide Anfangskarten des Croupiers verdeckt liegen.

Early Surrender war früher die Norm in den meisten Kasinos in Atlantic City, aber verschwand in den amerikanischen Kasinos, da es günstiger für die Spieler als Late Surrender ist.

Die Vorzüge

Jedes Blackjack-Spiel, das mit der Late Surrender Regel gespielt wird, ist für die Spieler günstiger, da es den Hausvorteil des Kasinos um über 0.07% schmälert und somit die Gewinnchancen der Spieler steigert.

Die Fallen

Viele Spieler werden durch die Late Surrender Option in Versuchung geführt und machen diesen Spielzug bei jeder Hand, die eine Wahrscheinlichkeit haben könnte zu verlieren. Die ist nicht die richtige Strategie für das Spiel. Eine optimale Strategie schreibt vor, dass nur die schlechtesten Hände aufgegeben werden, weil auch nur eine geringe Gewinnchance auf den Gewinn der ursprünglichen Wette besser ist, als der Verlust der Hälfte der Wette.

Blackjack Double Down Strategie

Blackjack spielen bietet Ihnen an, mit einigen Spielzügen in der Lage zu sein, eine Anfangswette zu machen. Sie können wählen, diese Spielzüge zu machen oder nicht. Dies ist ein Privileg, welches nur Sie haben, während der Croupier sich fest an die vorgeschriebenen Regeln halten muss.

Einer der besten für Blackjack Spieler möglichen Spielzüge ist Doubling Down. Zu "Double Down" bedeutet den ursprünglichen Wetteinsatzes zu verdoppeln, nachdem man seine ersten beiden Karten gesehen hat. Hiernach muss man noch eine weitere Karte aufnehmen, um sein Blatt zu vervollständigen.

Die Entscheidung "Double Down" zu spielen, kann vom Spieler nur in der Spielrunde nach Erhalt seiner zwei Spielkarten als erster Spielzug gemacht werden. Zum Beispiel Sie spielen Blackjack mit einem einzelnen Kartenspiel oder mehreren Kartenspielen und Ihnen wurde eine 6 sowie die 5 ausgeteilt, sodass Sie ingesamt nun 11 auf der Hand haben, gegenüber einer offen liegenden 4 beim Croupier. In diesem Fall ist es klug mit der Doubling Down Strategie vorzugehen, da Sie eine 30%ige Chance haben, mit einer dritten Karte eine zehn zu bekommen und somit einen Gesamtwert von 21 zu erhalten.

Damit Sie eine erfolgreiche Blackjack Spielrunde haben, ist es wichtig, das Sie die korrekte Doubling Down Strategie anwenden. Um Dinge einfacher zu machen, ist hier eine Zusammenfassung der Blackjack Doubling Strategie. Wir schlagen vor, diese auswendig zu lernen und sich an dieser bei Ihrem Spiel zu folgen, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen.

Beim einzelnen Kartenspiel auf der gesamten Hand 11 - Double Down gegen jede Karte, die der Croupier zeigt.

Mit mehreren Kartenspielen auf der gesamten Hand 11 - Double Down gegen jede Karte, die der Croupier zeigt, außer es liegt ein Ass offen.

Gesamte Hand im Wert von 10 - Double Down gegen die Karten des Croupiers, im Fall von 2 bis 9 (bei einfachen wie mehreren Kartenspielen).

Gesamte Hand im Wert von 9 - Double Down gegen die Karten des Croupiers, im Fall von 3 bis 6 bei mehreren Kartenspielen und 2 bis 6 bei einen einfachen Kartenspiel.

Gesamte Hand im Wert von 8 - niemals Double bei mehreren Kartenspielen. Bei einem einfachen Kartenspiel nur Double gegen den Croupier für den Fall es liegt eine 5 oder 6.

Überprüfen Sie, ob das Casino in dem Sie spielen möchten oder die Blackjack Variante, die Sie spielen, Doubling Down erlaubt bei sog. "soften" Händen. Falls ja ist Double Down bei einer soften 11 wie bei einer harten 11. Wenn es nicht zulässig ist, sollten Sie diese schlagen.

Blackjack Split Regeln

Das Teilen (split) einer Blackjack Hand ist eine übliche Praxis für viele Spieler, wenn Sie ein Hand bekommen, die es erlaubt zu teilen. Der "split" erfordert von Ihnen, dass Sie Ihren Einsatz erhöhen, da jeder neu geschaffene Blackjack Hand einen eigenen Einsatz verlangt.

Jeder Blackjack-Variante bietet einen eigenen Satz von Regeln in Bezug auf Splitting von Händen an. In der Regel besteht die Möglichkeit von "Splitting" nur beim ersten Austeilen. Zum Beispiel ist es nicht möglich eine zusätzliche Karte sich geben zu lassen und dann "Splitting" zu machen.

Unten finden Sie eine Liste von jedem möglichen "Splt", der in verschiedenen Blackjack Varianten erlaubt ist. Wir raten immer, sich vorher über die verschiedenen Arten des Blackjacks zu informieren, bevor Sie anfangen zu spielen, sodass Sie bereits im Voraus, welche "Splits" erlaubt sind und welche nicht.

Splitting von Zehner - Buben, Damen, Könige und 10en werden alle mit zehn Punkten gewertet. Eine Vielzahl von Online Casinos wird es Ihnen erlauben, diese bei den meisten Blackjack Varianten zu splitten. Dies gilt aber nur für den Fall, das die Karten neben der gleichen Wertigkeit auch den gleichen Rang haben. Beispielweise ist das Splitten von zwei Königen möglich, wogegen ein Bube und ein König nicht gesplittet werden können.

Resplitting - erlaubt ds splitten/ aufteilen eines Paars, gewöhnlich nicht mehr als dreimal für eine Hand, obwohl Varianten existieren, die nur einen Split, sechs Splits oder eine unbegrenzte Anzahl von Splits erlauben. Zum Beispiel: sie splitten/ teilen ein Paar von 8 in zwei und erhalten eine weitere 8 als zweite Karte für eines Ihrer beiden Hände. Wieder können Sie diese Hand splitten/ teilen.

Resplitting von Assen - eine seltene Regel, die tendenziell nur in Late Surrender Spielen vorkommt.

Zusätzliche Ziehen nach Splitting von Assen - In den meisten Fällen bei Splitten/ teilen von Assen ist es Ihnen nur erlaubt, jeweils eine Karte pro Ass zu ziehen. In einigen Variationen ist diese Beschränkung aufgehoben und Sie können mit dem Ziehen fortfahren.

Kein Split von Assen - eine seltene Regel, die unter keinem Umstand erlaubt Asse zu splitten/teilen. Wenn Ihnen eine solche Regelung vorliegen sollte, vermeiden Sie es diese Art von Blackjack zu spielen.

Jederzeit Split - splitting/ teilen ist bei jeder Übereinstimmung erlaubt. Zum Beispiel Sie erhalten 10, 2 und erhalten eine weitere 2. Sie können in diesem Fall die 2en splitten/ teilen.

Split aller 16 - eine phantastische Regel, die es Ihnen erlaubt, die schlechteste Hand im Blackjack in jeglicher Variation loszuwerden, die vorkommt in der Kombination 10 und 6, Ass und 5 oder 9 und 7.

Kein Split von 4, 5 oder Zehn - UK Casino Regel

Ablegen einer Split Hand - seltene aber sehr nützliche Regel, die das Ablegen einer der gesplitteten Karten ermöglicht.

Wettstrategien beim Blackjack

Bei einem Casinospiel ist es von entscheidender Bedeutung, sein Geld wirklich immer im Blick zu behalten - Ihre Wettstrategie bestimmt, wie lange Sie spielen können und wie groß Ihre Gewinnchancen sind.

Erstens, spielen Sie niemals ein Casinospiel um Geld, wenn Sie es sich nicht leisten können zu verlieren. In dem Moment, in dem Sie versuchen, Ihre Miete aufs Spiel zu setzen, werden Sie so verzweifelt und verängstigt sein, dass Sie ganz schreckliche Entscheidungen treffen. Kümmern Sie sich also immer darum, dass Sie nur zum Spaß und zur Unterhaltung spielen und nicht, um damit Geld zu verdienen.

Beim Blackjack haben Sie ganz bestimmt bessere Chancen auf gute Gewinne, besonders wenn Sie Karten zählen können. Es bleibt aber einfach eine schlechte Idee, dass als Gelegenheit zum Geld verdienen zu nutzen. Solange Ihr Hauptziel beim Spielen, Spaß zu haben und Sie auch noch eine Gewinnchance haben möchten, werden Sie gut sein.

Wettstrategien beim Blackjack ermöglichen Ihnen, Systeme zur Geldverwaltung zu nutzen, die je nach Vorhaben anders sein können. Wenn zum Beispiel Spaß für Sie bedeutet, große Wetten zu machen, anstatt länger am Tisch zu bleiben, dann sollten Sie vielleicht ein gestaffeltes (regressives) Wettsystem benutzen. Wenn Sie jedoch länger am Tisch bleiben wollen, dann ist ein fortlaufendes (progressives) System wahrscheinlich die bessere Wahl.

Bei einem progressiven Wettsystem erhöhen Sie Ihre Einsätze jedes Mal, wenn Sie gewinnen. Bei einem regressiven System werden Ihre Einsätze jedes Mal erhöht, wenn Sie verlieren.

Progressive Systeme wie das Paroli-System sind in der Regel konservativer als regressive Systeme. Das liegt daran, dass sie im Allgemeinen so aufgebaut sind, dass Sie Ihre Einsätze so erhöhen können, dass Sie mit dem Geld des Casinos spielen.

Regressive Systeme wie das D'Alembert, Martingale oder Fibonacci sind aggressiver und führen oft dazu, dass Sie Ihr ganzes Geld ziemlich schnell verlieren.

Andere Wettsysteme nutzen wiederum die Konstantwette. Das bedeutet im Grunde, dass Sie jedes Mal den gleichen Betrag setzen. Bei der Konstantproportionswette müssen Sie immer den gleichen Prozentsatz Ihres Budgets setzen.

Fazit

Mit Blackjack haben Sie auf jeden Fall bessere Chancen zu gewinnen, als mit anderen Casino-Spielen. Hier geht es nämlich auch noch um Geschicklichkeit. Die Grundstrategie wird Ihnen ganz bestimmt helfen, Ihre Chancen zu verbessern. Beim Kartenzählen werden Ihre Chancen in die Höhe schnellen, obwohl das ziemlich riskant sein kann, wenn Sie in einem richtigen Casino sind.

Wenn Sie diese Strategien beim Blackjack mit einem effektiven Wett- und Geldverwaltungssystem kombinieren, werden Sie Blackjack sicher noch viel unterhaltsamer finden.

 

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[[notification-years-text]]

TOP Casinos
 Casino Universe Test

Casino Universe

100% bis zu €500

 ICE Casino Test

ICE Casino

250% bis zu €1,750 + 150 Freispiele

 Dachbet Casino Test

Dachbet Casino

125% bis zu €125 + 100 Freispiele

 PalmSlots Casino Test

PalmSlots Casino

150% bis zu €200 + 35 Freispiele

 Gioo Casino Test

Gioo Casino

100% bis zu €100 + 100 Freispiele

Weitere Casinos

Länder- und Spracheinstellungen

  1. Wähle deine Sprache

  2. Wähle dein Land
    Wir zeigen nur Casinos an, die Spieler aus Ihrem Land akzeptieren.