Geschichte der Online-Casinos

Das Glücksspiel gab es wohl schon in der Altsteinzeit, als prähistorische Menschen über die Erde streiften. Der Beginn des Online-Gaming ist dagegen viel moderner. Das erste Online-Casino wurde erst 1996 eröffnet, nur sechs Jahre nachdem der Informatiker Tim Berners-Lee das World Wide Web erfunden hatte. Seitdem ist der Online-Glücksspielmarkt von Jahr zu Jahr immer weiter gewachsen. Laut Hexa Research soll er bis 2024 weltweit 73,45 Milliarden Dollar erreichen.

Die ersten Online-Casinos

Online-Casinos gibt es schon seit 1994, als Antigua und Barbuda das "Free Trade & Processing Act" verabschiedeten. Damit konnten Unternehmen dort offiziell Lizenzen für Online-Casinos beantragen. Nur zwei Jahre später wurde das erste Online-Casino überhaupt im Internet gestartet. InterCasino war das erste Casino, das online Echtgeldwetten angenommen hat. In den letzten 20 Jahren hat InterCasino mehr als 3 Milliarden Dollar an Gewinnen ausgezahlt. Das originale Online-Casino läuft mit CryptoLogic, einem Softwareanbieter für Finanztransaktionen, um sichere Online-Zahlungen zu gewährleisten.

1996 wurde die Kahnawake Gambling Commission gegründet. Diese Lizenzbehörde befand sich im Besitz und wurde von einem Mohawk Indianerstamm in Kanada betrieben und wurde aufgebaut, um Glücksspiel-Lizenzen auszustellen. Etwa zur gleichen Zeit kamen die führenden Softwareentwickler für Online-Casinos ins Rampenlicht, Microgaming und NetEnt. Sie veröffentlichten einige der bekanntesten Spiele der Zeit, darunter Spielautomaten, progressive Jackpots und eine gute Auswahl an Tisch- und Kartenspielen. 1996 gab es nur 15 Glücksspielseiten im Internet, 1997 schon über 200.

Es dauerte nicht lange, bis der Erfolg der Online-Casinos bekannt wurde. 1998 veröffentlichten Frost und Sullivan einen Bericht, der belegte, dass die Einnahmen aus Online-Glücksspielen 830 Millionen Dollar überschritten hatten. Als im selben Jahr der erste Internet-Pokerraum eröffnet wurde, wurde das Online-Glücksspiel noch bekannter. Planet Poker brachte im Januar 1998 Spiel Texas Hold'em zum ersten Mal ins Internet. Das war der erste Platz für Online-Pokerspieler, wo sie mit echtem Geld spielen konnten. Das führte zu einem explosionsartigen Wachstum der Glücksspielseiten mit Online-Poker.

Neuheiten im Online-Glücksspiel 

Online-Casinos haben im Laufe der Zeit des Glücksspiels eine ganze Menge Sensationen erlebt. Der Aufstieg von virtuellen Casinos und Pokerseiten führte zu einer großen Beliebtheit von Sportwetten. 1996 war InterTops die erste Plattform, auf der Sportfans auf ihre Lieblingsmannschaften wetten konnten. Kurz danach folgten weltbekannte Buchmacher wie Ladbrokes und William Hill und präsentierten ihre Online-Glücksspielseiten. 1999 kamen Online-Multiplayerspiele auf den Markt. Hier konnten die Spieler in einer interaktiven Online-Umgebung spielen und miteinander schreiben. 

Später wurde es für Glücksspielseiten immer schwieriger, sich über Wasser zu halten. 1999 wurde der Internet Gambling Prohibition Act eingeführt und sollte Unternehmen daran hindern, Online-Glücksspiele in den USA anzubieten. Obwohl das Gesetz nicht verabschiedet wurde, setzte es doch einen Akzent für zukünftige Aktionen. Im Jahr 2000 verabschiedete die erste australische Bundesregierung den Interactive Gambling Moratorium Act. Damit wurden alle Online-Casinos illegal, die nicht vor Mai 2000 lizenziert und eröffnet wurden. Trotz der neuen Vorschriften, die das Online-Glücksspiel einschränkten, gab es im Jahr 2001 schon über 8 Millionen Spieler und diese Zahl stieg weiter.

2003 gab es ein Gespräch zwischen dem US-Justizministerium und der National Association of Broadcasters, dass auf die Illegalisierung von Werbung für Online-Glücksspiel in den wichtigsten Medien aufmerksam machte. Allerdings hat Antigua (wo es viele Online-Glücksspielunternehmen gibt) das Verbot angefochten und behauptet, dass ein solches Verbot von Glücksspielwerbung eine Verletzung der Freihandelsabkommen bedeuten würde. Das Verfahren wurde bei der Welthandelsorganisation (WTO) vorgelegt. Sie stellten sich auf die Seite von Antigua und Barbuda, um die Politik daran zu hindern, die Online-Spiele in den USA völlig zu verbieten.

Nur ein paar Jahre später, nämlich 2006, wurden in den USA alle Online-Glücksspiele verboten. Das hat sich damals natürlich nicht gut auf die Branche ausgewirkt. Mit der Verabschiedung des Unlawful Internet Gambling Enforcement Act (UIGEA) durch den Kongress wurde den Glücksspielunternehmen verboten, wissentlich Zahlungen für Online-Wetten oder Wetten basierend auf Regeln und Vorschriften anzunehmen, die aus den Bundes- oder Landesgesetzen gelten. Um das Online-Glücksspiel in den USA zu stoppen, haben einige Staaten direkte Maßnahmen gegen Glücksspielseiten ergriffen. Kentucky versuchte sogar, 141 Domainnamen von Glücksspielseiten zu sperren, darunter Domains wie poker.com und pokerstars.com. 

Moderne Einstellung zum Thema Online-Glücksspiel

Obwohl das Glücksspiel in den USA 2006 zum Stillstand kam, stieg die Beliebtheit von Online-Casinos im Rest der Welt immer weiter an. 2010 erlebte die Online-Glücksspielindustrie in ganz Europa einen Boom. Viele Betreiber konnten neue Verträge mit Zahlungsdienstleistern eingehen, um sichere Online-Zahlungen zu garantieren. Apple nutzte diese Nachfrage und begann 2011 damit, mobile Spiele über Produkte wie iPad und iPhone anzubieten. In den USA haben inzwischen ein paar Staaten das Online-Glücksspiel legalisiert. 2013 wurde das Online-Glücksspiel in Delaware, Nevada und New Jersey eingeführt. 

In den letzten Jahren gab es immer wieder Veränderungen und Erfolge in der Online-Glücksspielwelt. 2015 feierte Microgaming seinen größten progressiven Jackpot-Gewinn mit über 13,2 Millionen Pfund. 2016 brachte das Softwareunternehmen auch Spiele mit Virtual Reality Headset auf den Markt und brachte die Virtual Reality Technologie von Oculus Rift mit dazu. Durch die rasante Weiterentwicklung der Technologie verbessern sich Aussehen und Leistung moderner Online-Casinos ständig. 2018 nutzte das Omnia Casino eine neue Technologie, um das weltweit erste Online-Casino zu eröffnen, dass komplett auf künstlicher Intelligenz aufbaut. 

Es liegt auf der Hand, dass Online-Glücksspiele eine lange und interessante Geschichte haben. Heute gibt es Tausende Glücksspielseiten, die Ihren Spielern Spielautomaten, Tischspiele, Jackpots, Sportwetten und Live-Dealer-Spiele auf ihre Geräte bringen.

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[[notification-years-text]]

TOP Casinos
Weitere Casinos

Länder- und Spracheinstellungen

  1. Wähle deine Sprache

  2. Wähle dein Land
    Wir zeigen nur Casinos an, die Spieler aus Ihrem Land akzeptieren.